Kö, Altstadt, Restaurant: Düsseldorf neu entdeckt

Kö, Altstadt, Restaurant: Düsseldorf neu entdeckt

Kö, Altstadt, Restaurant Düsseldorf neu entdecktErst Sightseeing, dann Fußball, dann zum Restaurant in Düsseldorf? Tipps für einen perfekten Tag in der Rheinmetropole.

In der Altstadt schlendern, die historischen Gebäude bestaunen. Altbier und Fußball in der Esprit-Arena. Zum krönenden Abschluss in die Bilker Allee zum neuen Barbecue Hotspot BaByQ Restaurant, um leckere Rippchen, Steaks und Burger zu probieren. Aus eigener Erfahrung hier mal eine Idee davon, wie ein perfekter Tag in der Landeshauptstadt aussehen könnte.

Wer die schöne Stadt am Rhein noch nicht kennengelernt hat, sollte das schleunigst nachholen – Denn in Düsseldorf gibt es viel zu entdecken!

Wenn alles nach Plan laufen soll, muss früh aufgestanden werden. Denn im Kneipen- und Klubepizentrum Düsseldorfs – der Altstadt – gilt keineswegs der Leitspruch kein Bier vor Vier. Das sogenannte Frühschoppen kennt keine Uhrzeit. Nur früh muss es sein. Deshalb macht sich der auf einen perfekten Tag freuende Besucher bereits um 9 Uhr auf den Weg.

Über die Königsallee schlendernd lassen sich ohne Hektik die „Supermärkte“ der Oberschicht inspizieren. Handtaschen im Preissegment eines Kleinwagens, Schmuck für ein Jahresgehalt oder eben neue Brüste – hier kommen spendablere Mitbürger voll auf ihre Kosten.

Unser imaginärer Freund aber hat andere Pläne. Von der Kö ist es nicht weit zur Heinrich-Heine-Allee, der Altstadt, dem Bier oder dem Restaurant der Wahl. Schließlich im Uerige angekommen wird schnell klar, dass ein Ende finden die schwierigste Aufgabe des Vormittags wird.

Altstadt plus Altbier: Düsseldorfs längste Theke der Welt

Altstadt plus Altbier Düsseldorfs längste Theke der WeltDenn hier gilt das Gesetz des Immerdurstigen. Ist kein Deckel auf dem Glas, gibt’s sofort ein neues und das geht ziemlich schnell.

In Windeseile sind die 0,2l Gläschen voller Luft was der freundliche Kellner niemals übersieht. Gerettet werden kann sich da nur kulinarisch, mit einem zünftigen Eisbein auf Sauerkraut oder anderer original Düsseldorfer Küche. Und dazu muss man gar nicht weit in ein gesondertes Restaurant am anderen Ende von Düsseldorf spazieren, sondern kann sich auch in einem der Brauhäuser vor Ort kulinarisch verpflegen.

Was will man mehr?

Mund abputzen und nach dem Essen weitermachen: Frisch gestärkt und belustigt begleiten wir unseren theoretischen Touristen auf seiner nächsten Etappe.

Fortuna Düsseldorf spielt in der Königsklasse Zuhause gegen den Meister aus Spanien. Sollte machbar sein. Also fix vor dem Stadion das Ticket besorgt und rein in das beeindruckend weiträumige Wohnzimmer der Flingeraner.

Prächtige Stimmung, ein bis zwei weitere Alt, zwei Tore für die Guten und weniger Stimme als vorher.

Von Stockum nach Unterbilk: Ein Restaurant als Tageshighlight

Von Stockum nach Unterbilk Ein Restaurant als TageshighlightMit prächtiger Laune geht es nun zum kulinarischen Highlight des Tages. Vor nicht allzu langer Zeit hat in der Bilker Allee ein neues Restaurant eröffnet, das heute schon ein Geheimtipp ist.

Das BaByQ bietet klassische amerikanische KüchePork Ribs, Beef Ribs, Pulled Pork und Pulled Beef, feine Steaks – aber auch moderne Kreationen wie Erbsen-Minz-Stampf oder auch spezielle Burger, wie zum Beispiel den Krakow Bun mit echter Krakauer Wurst als Patty.

Die Speisekarte des Restaurants in Düsseldorf ist übersichtlich gehalten, überrascht aber trotzdem mit noch ziemlich unbekannten Gerichten.

Was zum Beispiel ist eine Machete?

Ganz einfach: die Sides können zu jedem Hauptgericht individuell dazu bestellt werden und kommen dann in der rustikalen Holzmachete direkt aus der Küche an den Tisch. Nicht nur der unterhaltsame Küchenchef, sondern auch das übrige sehr freundliche und unaufgeregte Personal tragen zur Wohlfühlatmosphäre im Restaurant bei. Was natürlich auch an der Einrichtung liegt, die eine Mischung aus Klassik, Moderne und Bürgerlichkeit ist.

Dunkle Holztöne, passend zur Zubereitung des BBQs: Lange und ausgiebig geräuchert, oder gesmoked, wie der Südstaatler zu sagen pflegt. Nach einem ausgiebigen Essen, hier Slowfood für Leib und Seele, genannt, gibt’s an der Bar noch einen kleinen Absacker.

Barbecue Restaurant, Steakhouse, Burger Stop, Bardas BaByQ und seine leckere Küche ist für jeden das Richtige und sollte auf jeden Fall beim Besuch Düsseldorfs dabei sein!

Leckere Grillspezialitäten in Downtown Düsseldorf

In diese entspannte und vor allem gesättigte Stimmung versetzt, fällt es unserem Besucher schwer, noch weitere Aktivitäten zu planen. Und das wäre als Vegetarier genauso, denn hier kann man auch fleischlos essen gehen.

Cole Slaw Zucchini Fries und CoCole Slaw, Zucchini Fries und Co. zergehen einfach auf der Zunge. Aber genug des Lobes.

Zu entdecken gibt es heute nur noch das Hotelbett. Dieses steht natürlich im Hyatt – wer hat, der kann. Mit einem malerischen Blick über den strahlenden Medienhafen und die nächtlich leuchtenden Skyline direkt am Rhein. Auch der Rheinturm weiß durch seine Binäruhr zu faszinieren. Abschließend bleibt zu sagen, das kann unser gedachter Beobachter nur bestätigen, dass Düsseldorf, ob nun zum Feiern, lecker Essen gehen und vielem mehr, immer eine Reise wert ist.

Auf bald am Rhein –  zum munteren Sightseeing oder dem Besuch unseres neuen liebsten Restaurants in Düsseldorf: Viel Spaß!

Republished by Blog Post Promoter